Medien + Technik-Blog

Praxis- und Testberichte | Tipps & Tricks

Gerade hab ich die Klappe von den Klebestreifen befreit und beschriftet. Leider ging beim Ablösen ein bisschen was vom weißen Lack mit – muss ich bei Gelegenheit ausbessern – nächstes mal weiß ich, dass ich dem Lack NOCH mehr Zeit zum trocknen geben muss. (BTW: am Alu-Scharnier klebt der schwarze Lack IMMER noch ein bisschen)

Gestern begann ich mit dem Bau einer Klappe.

Der Plan entstand im Prinzip im Kopf – direkt im Baumarkt.
Der Preis des Rohmaterials lag bei ca. 8€.
Wenn man schwarzen und weißen Lackspray auch noch braucht, dann kommen für 2x 0,4l ca. 11€ dazu.
Die Arbeitszeit betrug inkl. 2x Lackieren (und warten bis die erste Schicht einigermaßen getrocknet ist) ca. 4h.
Derzeit hängt die Klappe in der Sonne und trocknet (…hoffentlich bald, damit ich die Klebebänder entfernen und die Klappe beschriften kann).

Heute wurde das Stativ verschickt – sollte in 2-5 Tagen da sein.
Nachdem ich beim örtlichen Musikfachgeschäft ein Angebot eingeholt hatte über ein Tonangel-Set war mir klar, dass Thomann nicht nur 20€ weniger verlangt (inkl. Versand) sondern darüber hinaus auch noch statt 1 Jahr 3 Jahre Garantie auf sämtliche Teile gibt, und somit das bessere Angebot darstellt.
edit:
WOW! – bereits 3h nach der Bestellung verließ das Paket die Firma Thomann – DAS nenn’ ich eine schnelle Abwicklung!

Auf der Suche nach einem stabilen Stativ mit fluidgedämpftem Neiger kam mir unter anderem das WALIMEX FT-9902 unter.

Kostenpunkt 299€ + 49,90€ Versand im Sofort-Kauf bei ebay.
Vom gleichen Shop gab es auch eine Auktion, bei der ich mit 230€ inkl. Versand zuschlug.